Batterie befüllen

Batterie vorgeladen? Ja, trocken teilgeladen. Batterie vor dem Einbau auf jeden Fall mit geeignetem Batterieladegerät vollständig laden!

Befüllen mit Säure? Ja! Säure muss separat erworben werden!

Wartung? Ja! Säurepegel einmal im Monat kontrollieren und, falls nötig, mit destilliertem Wasser auffüllen. Auf keinen Fall nachträglich mit Säure auffüllen!

Für einen Gratis Katalog von Büse füllen Sie bitte das Onlineformular auf dem folgenden Link aus: Gratis Katalog anfordern

1 Schritt: Batterie vorsichtig öffnen

1. Batterie vorsichtig öffnen

Eine neue Batterie Typ1 muss vor dem Einbau mit Säure (nicht im Lieferumfang enthalten), nie mit destilliertem Wasser, befüllt werden. Achtung: Die Batteriesäure ist ätzend, daher vorsichtig befüllen und bei eventuellem Kontakt direkt mit Seifenlauge waschen. Bei Augenkontakt bitte sofort einen Arzt aufsuchen. Die Säure darf nicht in der Nähe von Kindern gelagert werden.
2. Schritt: Alle Kammern öffnen

2. Alle Kammern öffnen

Vor dem ersten Befüllen müssen alle Kammern vorsichtig mit einem Schraubendreher geöffnet werden.
3. Schritt: Mit Batteriesäure befüllen

3. Mit Batteriesäure befüllen

Bitte lesen Sie zuerst die beiligenden Hinweise. Diese beinhalten Angaben zu Art und Füllmenge der zu verwendenden Säure. Zusätzlich befindet sich auf der Batterie eine Füllstandsanzeige (Upper und Lower Level). Der Füllstand sollte jeden Monat kontrolliert werden. Die nachträgliche Befüllung nie mit Säure, sondern mit destilliertem Wasser durchführen.
4. Schritt: Batterie ruhen lassen

4. Batterie ruhen lassen

Die frisch gefüllte Batterie muss jetzt mindestens 20 Minuten offen stehen bleiben.
5. Schritt: Batterie laden

5. Batterie laden

Hierzu dürfen nur Ladegeräte verwendet werden, die ausdrücklich für das Laden von 6V bzw. 12V Batterien geeignet sind, z.B. unser OptiMATE 4 Art.-Nr.: 95.010101. Achtung: Batterie nur mit geöffneten Kammern laden. Während des Ladevorgangs entstehen in der Batterie explosive Gase. Sorgen Sie daher immer für eine gute Raumbelüftung. Nicht rauchen, Funkenbildung vermeiden und offenes Feuer fernhalten.
6. Schritt: Batterie laden

6. Alle Kammern verschließen

Ist der komplette Ladevorgang beendet, informiert das OptiMATE 4 Sie durch eine grüne Kontrollleuchte. Verschließen Sie alle Kammern gut.
7. Schritt:  Einbau

7. Einbau

Reinigen Sie zuerst die Anschlusskontakte am Motorrad mit einer geeigneten Drahtbürste, um einen problemlosen Kontakt zu gewährleisten. Achtung: Immer erst das Plus- und dann das Minuskabel anschließen.

 

Testberichte

Testberichte

Aktuellen Empfehlungen der Fachpresse. Die Besten der Besten im Detail
Katalog

Katalog

Schnell klicken und bestellen. Der Katalog wird Ihnen kostenfrei geliefert. Katalog bestellen!
Händlersuche

Händlersuche

Hier finden Sie den Büse Händler in Ihrer Nähe
Beileger

Beileger

Die aktuelle Büse Werbung zum blättern. Gleich reinschauen und sparen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok