Bremsklötze wechseln am Motorrad

Hinweis:Bitte führen Sie die Montage nur durch, wenn Sie handwerklich sicher sind. Ansonsten lassen Sie die Arbeit in einer fachgerechten Werkstatt vornehmen. Ihre Sicherheit steht beim Fahren auf dem Spiel! Diese Tipps können je nach Fahrzeugmodell und Bauteile abweichen. Sie dienen nur als allgemeine Ratgeber.

1 Schritt: Wechsel der Bremsklötze an einem Motorrad Bremsflüssigkeit greift den Lack des Motorrads direkt an. Um dies zu verhindern, sollten Sie Ihr Motorrad so positionieren, dass die Flüssigkeit nicht aus dem Behälter laufen kann. Es empfiehlt sich eine horizontale Position des Behälters. Nun öffnen Sie vorsichtig den Verschluss mit einem Tuch und saugen ca. die halbe Menge der Bremsflüssigkeit ab. Sollte dennoch Flüssigkeit auf den Lack laufen, spülen sie diese mit Wasser sofort ab. Ist die Bremsflüssigkeit schon älter und weist eine bräunliche Farbe auf, sollten Sie diese komplett wechseln.
2 Schritt: Wechsel der Bremsklötze an einem Motorrad Um an die Bremsklötze zu kommen, müssen Sie zunächst den Bremssattel abnehmen. Dazu lösen Sie einfach dessen Befestigung an der Gabel und nehmen ihn ab. Jetzt drücken Sie die Bremsklötze in ihre Ausgangsstellung zurück, damit Raum für die neuen entsteht. Der Bremskolben wird dadurch zurückgedrückt. Dies muss gleichmäßig und verkantfrei geschehen. Dazu benutzen Sie am besten einen Bremskolbenrücksteller oder zwei Schraubendreher als Alternative. Bei der Arbeit mit Schraubendrehern ist jedoch die Gefahr des Verkantens groß und die Bremse schleift im Nachhinein womöglich. Beobachten Sie auch den leichten Anstieg der Bremsflüssigkeit im Behälter bei der Aktion.
3 Schritt: Wechsel der Bremsklötze an einem Motorrad Nun kann man den eigentlichen Ausbau der Bremsklötze angehen. Dazu müssen die Haltestifte samt Haltefeder entfernt werden. Ziehen Sie die Sicherungsclips aus den Stiften und ziehen Sie diese dann ab. Sollten die Stifte festsitzen, können sie sie mit einem Durchschlag herausklopfen. Beachten Sie bitte folgende Punkte:
  • 1. Die Feder springt nach ihrer Ablösung unkontrolliert weg.
  • 2. Die Position der Feder ist wichtig für die spätere Montage.
Nach Entfernung der Stifte, können Sie die Klötze einfach abnehmen. Eventuelle Antiquietschbleche müssen später auch wieder in gleicher Position eingebaut werden, damit sie entsprechend funktionieren.
4 Schritt: Wechsel der Bremsklötze an einem Motorrad Jetzt steht die Reinigung des Bremssattels an. Die Bremszangen müssen ordentlich gereinigt und kontrolliert werden. Es sollte keine Feuchtigkeit im Innenraum vorhanden sein. Die Staubmanchetten müssen dicht sein und gut montiert am Bremskolben sitzen. Sollten sie spröde sein, müssen sie ausgetauscht werden, da sonst Feuchtigkeit in den Kolben gelangt. Dazu beachten Sie bitte die Herstelleranweisungen. Die Reinigung des Bremssattels können Sie mit einer Bürste und einem Bremsenreinigungsmittel durchführen. Die Staubmanchette sollte nicht besprüht und abgebürstet werden.
5 Schritt: Wechsel der Bremsklötze an einem Motorrad Kupferpaste verhindert das Quietschen der Bremsen. Sie wird dünn auf die Rückseiten und Kanten der Bremsklötze gestrichen. Ebenso ein wenig auf die gesäuberten oder neuen Haltestifte. Achten Sie darauf, dass die Paste niemals auf den Belag selbst kommt. Welche Paste zu Ihrem Fahrzeug passt, kann Ihnen ein Fachberater sagen. Danach legen Sie die Bremsklötze in die Zange und zwar mit den Belaginnenseiten zueinander. Sind Anti-Quietschbleche vorhanden, legen Sie diese ebenfalls wieder korrekt ein. Nun können die Haltestifte wieder eingesetzt werden. Setzen sie zuerst einen Stift ein, legen Sie die Feder auf und drücken Sie diese runter. Nun setzen sie den anderen Stift ein und dann die neuen Sicherungsclips.
6 Schritt: Wechsel der Bremsklötze an einem Motorrad Jetzt wird die Bremszange über die Bremsscheibe gesetzt. Dafür drückt man die Bremsklötze komplett nach außen, damit genug Raum dazwischen liegt. Die Zange an der Gabel anlegen und über die Scheiben schieben. Sollte sich der Bremskolben aus seiner Grundstellung bewegt haben, drücken Sie ihn vorsichtig wieder zurück. Damit die Bremsklötze nicht beschädigt werden, benutzen sie dafür bitte weicheres Material, wie z.B. zwei Hölzer. Achtung: nicht verkanten und gleichmäßig von beiden Seiten drücken. Nun kann die Bremszange in ihrer richtigen Position fachgerecht angezogen werden.
7 Schritt: Wechsel der Bremsklötze an einem Motorrad Hat Ihr Motorrad eine Einscheibenbremse, sind Sie mit dem Einbau fertig und können jetzt die Bremsflüssigkeit wieder in den Behälter bis zur Obergrenze auffüllen. Verschließen Sie den Deckel und überprüfen Sie nochmal Ihre komplette Arbeit. Bei einem Motorrad mit Doppelscheibe müssen die oben genannten Punkte für jede Seite berücksichtigt werden. Pumpen Sie mehrfach den Bremshebel, damit sich der Bremskolben richtig einstimmt. Dadurch vermeiden Sie, dass beim Fahren die ersten Bremsaktionen leerlaufen. Die Bremsbeläge müssen sich zunächst der Oberfläche der Bremsscheibe anpassen. Daher kann es am Anfang dazu kommen, dass sie nicht die optimale Bremsleistung besitzen. Fahren Sie daher Ihre Bremsbeläge in den ersten Kilometern vorsichtig ein. Sollten die Bremsscheiben heiß werden, quietschen oder andere Mängel aufweisen, könnte dies an einem klemmenden Bremskolben liegen. Diesen Fehler können Sie beheben, indem Sie den Bremskolben wieder in die Grundstellung zurückdrücken und dabei darauf achten, dass keine Verkanntung entsteht.

 

Testberichte

Testberichte

Aktuellen Empfehlungen der Fachpresse. Die Besten der Besten im Detail
Katalog

Katalog

Schnell klicken und bestellen. Der Katalog wird Ihnen kostenfrei geliefert. Katalog bestellen!
Händlersuche

Händlersuche

Hier finden Sie den Büse Händler in Ihrer Nähe
Beileger

Beileger

Die aktuelle Büse Werbung zum blättern. Gleich reinschauen und sparen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok