Die Geschichte

Vom erfolgreichsten deutschen Endurofahrer aller Zeiten zur Marke.

Bild_Die-Geschichte1Bild_Die-Geschichte2Bild_Die-Geschichte3

Bild_Die-Geschichte4

Zwölf deutsche, zwei Europameistertitel, ein Gesamtsieg bei den Sixdays-Isle of Man und zwölf Sixdays-Goldmedaillen: Eine beeindruckende Liste von Motorsport-Erfolgen, die nur die Spitze der langen Liste von Siegen markiert. Heino Büse ist eine lebende Rennsport-Ikone. „Angefangen habe ich mit dem Motorradfahren als Jugendlicher, aber schon damals bin ich lieber im Gelände als auf der Straße gefahren, auf einer Kreidler mit Dreigang-Handschaltung. Meine Freunde bestärkten mich, den Geländesport weiter zu betreiben. Das Wort Enduro gab es ja damals noch nicht.“

So steigt der junge Heino Büse in die Welt der Geländerennen ein. Geld ist damit jedoch nur wenig zu verdienen, also muss ein Beruf her. Heino Büse geht als Berufssoldat zur Bundeswehr, wenn auch nicht, obwohl es nahe liegt, als Kradmelder. Seinem Hobby kann er nur in seiner Freizeit frönen. Heino Büse bleibt bei der Bundeswehr. wo er als Stabsfeldwebel junge Offiziere ausbildet. 1982 macht er Schluss mit dem Geländesport und beginnt nebenher zu seiner Arbeit beim Barras einen Motorradzubehörhandel aufzuziehen, es ist die Geburtsstunde der Heino Büse MX Import GmbH und des Labels BÜSE.

Testberichte

Testberichte

Aktuellen Empfehlungen der Fachpresse. Die Besten der Besten im Detail
Katalog

Katalog

Schnell klicken und bestellen. Der Katalog wird Ihnen kostenfrei geliefert. Katalog bestellen!
Händlersuche

Händlersuche

Hier finden Sie den Büse Händler in Ihrer Nähe
Beileger

Beileger

Die aktuelle Büse Werbung zum blättern. Gleich reinschauen und sparen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok